Kleine Biologen auf Entdeckungsreise

Am Mittwoch, dem 20.04.2016, machten sich die drei fünften Klassen der KGS Ahlbeck auf den Weg von der Schule zum Kleinen Krebssee, um dort das Frühlingserwachen der Natur zu erforschen und wahrhaftig unter die Lupe zu nehmen.

Der Weg führte die 55 Kinder, die von den zwei Biologielehrerinnen Frau Mende und Frau Ponndorf sowie von Herr Thoms begleitet wurden, über den Korswandter Berg vorbei am Wolgastsee und dem Golfplatz bis hinunter zu dem kleinen idyllischen See, der gerade an seiner in der Sonne gelegenen Uferzone aus dem Winterschlaf zu erwachen schien. Die Nachwuchsbiologen staunten nicht schlecht als Hadi und Albrecht ihren Mitschülern in einer Trinkflasche die ersten Lurche zur Begutachtung präsentierten. Der Anblick dieser jungen Frösche war für viele genauso spannend, wie die Erkenntnis darüber, was sich alles so unter einem Baumstamm versteckt: Asseln, Käfer, Tausendfüssler… Den Wegrand der Exkursion säumte ein Meer von Anemonen, die mit dem Bestimmungsbuch auch als Buschwindröschen enttarnt werden konnten.

Alles in allem war der Tag mit seinen fast 15 Kilometer Fußweg nicht nur ein sportlicher, sondern auch sehr erkenntnisreicher Tag, den alle in ähnlicher Form, so war das gemeinsame Resümee, gern wiederholen würden.

Zurück zum Blog