Sportwettkampf in Polen

Am Kindertag, dem 1.Juni 2012, hieß es für Schüler der 7. bis 9.Klasse der Partnerschulen „Gimnazjum nr 2“ und „Europäische Gesamtschule Insel Usedom“ Sport frei! Der 1.Anpfiff galt dem Fußballspiel der deutschen gegen die polnische Mannschaft auf dem Sportplatz „Orlik“.

Gleichzeitig fand das Tischtennisturnier der Jungen statt. Es folgten Tischtennis der Mädchen, Basketball, Hindernislauf und Staffel. In den meisten Wettkämpfen siegten unsere polnischen Nachbarn, doch beim Tischtennis (Florian Mundt, 3.Platz) und in der Hindernisstaffel (Max von Angern, 1.Platz, Carl Runne, 3.Platz) konnten auch die deutschen Schüler Urkunden sammeln. Nein, unsere Schüler sind nicht unsportlicher als die polnischen. Es standen sich einfach sehr unterschiedliche Altersgruppen gegenüber. Das war auch schon das einzige Problem, das es beim nächsten Mal zu beachten gilt. Ansonsten hatten sich die Organisatoren sehr viel Mühe gemacht, das Ereignis zu einem Erfolg werden zu lassen. Im Anschluss an die Wettkämpfe gab es neben gutem Essen sehr spaßige Möglichkeiten, sich zu beschäftigen; eine Kletterwand, Hüpfschlangen und eine Drei-Mann-Hose luden zum fröhlichen Ausprobieren ein. Vor der Siegerehrung legten die deutschen und polnischen Jungen ganz spontan noch ein Fußballspiel auf den Platz, das ganz gerecht mit 1:1 endete. Insgesamt ein wunderschöner Kindertag! Sogar das Wetter machte mit; der Regen blieb in den Wolken. Allen Teilnehmern und ganz besonders den Organisatoren ein Dankeschön für das Engagement.

Zurück zum Blog